SBU Schwedt GmbH‎ > ‎Leistungen‎ > ‎

Erkundung und Baugrund


Die Neugier und das Entwicklungsbestreben des Menschen waren bereits im Altertum Antrieb, die Erde zu erkunden. So gehören auch seit den Anfängen des Unternehmens die Erkundungsbohrungen zu den wichtigen Aufgaben.
 
Hier sind es in erster Linie geologische Aufschlussbohrungen zur Grundwassererkundung, zur Lagerstättenerkundung und zur Erkundung des Baugrundes. Die abgeteuften Bohrungen dienen zur Gewinnung eines Schichtenprofils, zur Durchführung spezieller Bohrlochtests, zur Probeentnahme und zur Bestimmung der Grundwasserverhältnisse.
Zur Anwendung kommen Kern- und Linerbohrverfahren, Verfahren zur Gewinnung von ungestörten Sonderproben, teufenorientierte Grundwasserprobenahme und verschiedene Rammsonden.
In Zusammenarbeit mit renommierten Baugrundbüros und akkredierten Labors erstellen wir hydraulische Modelle, Baugrundgutachten und weitere Ingenieurleistungen.

 

Referenzprojekte:

Auftraggeber     Universität Greifswald
Auftrag              Mikrobiologie in Tiefenaquiferen bis 100 m, Bohrkernentnahme unter Schutzgas                

Auftraggeber     Straßenbauamt Schwerin
Auftrag              3100 Bohrmeter zur Baugrunderkundung für die BAB A 241 / Grundwassermessstellen

Auftraggeber     Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg
Auftrag              Kernbohrung in Potzlow zur Erkundung von ungewöhnlichen Muddehorizonten

Auftraggeber     LEIPA GmbH & Co KG
Auftrag              Errichtung eines Industriekraftwerkes, 400m Kernbohrung, 10 Grundwassermessstellen

Auftraggeber     Autobahnamt Sachsen
Auftrag              Baugrunderkundung für die BAB A 38 zur Abschätzung von Setzungserscheinungen und der  Entwicklung der hydraulischen Verhältnisse im Flutungs- und Kippenbereich der Tagebaue Zwenkau und Espenhain, 830 Bohrmeter bis 60 m, 24 Gütemessstellen DN 125
Comments